Aktuelles

11.08.19

Abstieg ... Siehe mehrSee weniger

Kommentiere auf Facebook

Weiter geht's 👍 es gibt wieder Aufstiegsspiele 👏👏💪

Nächste macht ihr es besser Jungs 👍

Kopf hoch Jungs

Morgen geht es in den Abstiegsspiele um den Klassenerhalt. Zwar konnten wir heute 2 Siege einfahren, dennoch blieben wir auf dem 11.Platz der Gruppe B.  Morgen früh um 9:30 kommt es somit zum KO-Spiel gegen Table Soccer Club Fränkisch-Crumbach der Sieger ist gerettet, während der Verlierer zwei anschließende Siege zum Klassenerhalt benötigt.  Drückt uns die Daumen!Image attachmentImage attachment

10.08.19

Morgen geht es in den Abstiegsspiele um den Klassenerhalt. Zwar konnten wir heute 2 Siege einfahren, dennoch blieben wir auf dem 11.Platz der Gruppe B.

Morgen früh um 9:30 kommt es somit zum KO-Spiel gegen Table Soccer Club Fränkisch-Crumbach der Sieger ist gerettet, während der Verlierer zwei anschließende Siege zum Klassenerhalt benötigt.

Drückt uns die Daumen!
... Siehe mehrSee weniger

Kommentiere auf Facebook

Lasst es krachen

Auf geht's

Es geht los, die Spieler befinden sich auf der Anreise und ab morgen 10:30 heißt es Abstiegskampf pur!  Als Aufsteiger ohnehin, doch auf Grund der desolaten und teils unglücklichen Hinrunde droht der direkte Abstieg aus der 2. Tischfussball Bundesliga (DTFL - Deutsche Tischfußball Liga).  Drückt uns die Daumen! Wir geben Gas!

09.08.19

Es geht los, die Spieler befinden sich auf der Anreise und ab morgen 10:30 heißt es Abstiegskampf pur!

Als Aufsteiger ohnehin, doch auf Grund der desolaten und teils unglücklichen Hinrunde droht der direkte Abstieg aus der 2. Tischfussball Bundesliga (DTFL - Deutsche Tischfußball Liga).

Drückt uns die Daumen! Wir geben Gas!
... Siehe mehrSee weniger

Kommentiere auf Facebook

viel Glück 💪

Viel Erfolg!!!

LANDESLIGA - Sindelfingen III festigt Platz 5  Am vergangenen Samstag waren wir zu Gast beim Tischfußballverein aus St. Leon-Rot. An dem Tag standen drei Partien an. Da wir nun zur Hälfte der Saison auf dem 5. Platz standen, war die spannende Frage, in welche Richtung das Pendel ausschlagen würde. Zwei unserer Gegner standen deutlich über uns, der dritte war unser direkter Verfolger.  Das erste Spiel ging gegen Neudenau I, die auch dieses Mal mit drei Juniorenspielern am Start waren. In dieser Partie hatten wir am Anfang starke Probleme, in das Spiel zu kommen. Viele kleine technische Fehler und Abstimmungsprobleme ließen uns gleich zu Beginn in den Rückstand fallen. Nach den ersten zwei Doppel und den Einzeln stand es dann schon 5:3 für unseren Gegner. Somit musste eine Leistungssteigerung her, damit wir nicht schon vorzeitig das Spiel verlieren würden. Leider gingen die folgenden zwei Doppel jeweils unentschieden aus. Somit war mit einem Sieg im letzten Doppel nur noch ein Unentschieden möglich. In einem sehr ausgeglichenen Match, in dem beide Torhüter ihr volles Können aufboten, schafften es Andreas Dannecker und Stefan Küfner doch noch, die nötigen Punkte für das Unentschieden zu erkämpfen.  Unterm Strich war die Punkteteilung gerecht, da nahezu alle Spiele sehr ausgeglichen waren. Vielen Dank für die faire und immer lustige Begegnung.  Die zweite Partie ging gegen die weitgereisten Kickerfreunde vom Bodensee, die auf Grund der Anreisestrapazen schon am Vortag angereist waren. Zwar stand die zweite Mannschaft des TFC Konstanz in der Tabelle einen Platz hinter uns, aber aus der Vergangenheit wussten wir um ihre Stärken. Wie im ersten Spiel des Tages lief es anfangs nicht optimal, und auch dieses Mal lagen wir nach den ersten vier Spielen 5:3 hinten. Aber Geschichte kann sich doch wiederholen, denn wir schafften es auch gegen Konstanz, die drohende Niederlage in ein Unentschieden umzubiegen. Entscheidenden Anteil hatte Josef Deczki, der alle Sätze in dem Spiel gewinnen konnte. Auch bei den Spielern aus Konstanz wollen wir uns für die faire und humorvolle Begegnung bedanken.  Nun ging es gegen die erste Mannschaft des Gastgebers: St. Leon-Rot I. Die Mannschaft ist seit dem ersten Spieltag auf dem zweiten Platz der Liga, hinter der mit Bundesligaspielern gespickten Mannschaft aus Freiburg. Nach einem hart umkämpften Anfang konnte sich keine der Mannschaften eine klare Führung herausspielen, so dass wir nach den ersten zwei Doppel und den Einzeln nur einen kleinen Vorsprung erarbeiten konnten. Den galt es nun zu verteidigen, was uns auch bis zum vorletzten Spiel gelang. Somit hatten wir schon vor dem letzten Doppel das Unentschieden sicher und konnten nun um den Sieg spielen. Nachdem wir den ersten Satz klar verloren, und uns weiterhin ein Punkt zum Sieg fehlte, musste eine klare Steigerung der Leistung her. Trotz der nervlichen Belastung gegen die gut aufgestellte Mannschaft aus St. Leon-Rot gelang es uns, den letzten Punkt zu ergattern.  Somit haben wir kein Spiel verloren und 4 Punkte für die Tabelle mitgenommen. Da das Verfolgerfeld nun wieder enger zusammengerückt ist, versprechen auch die nächsten Spieltage viele spannende Begegnungen und es bleibt wohl bis zum Ende der Saison hart umkämpft.  Bedanken möchten wir uns natürlich auch bei den Gastgebern für die Gastfreundlichkeit und das angenehme Flair.

29.07.19

LANDESLIGA - Sindelfingen III festigt Platz 5

Am vergangenen Samstag waren wir zu Gast beim Tischfußballverein aus St. Leon-Rot. An dem Tag standen drei Partien an. Da wir nun zur Hälfte der Saison auf dem 5. Platz standen, war die spannende Frage, in welche Richtung das Pendel ausschlagen würde. Zwei unserer Gegner standen deutlich über uns, der dritte war unser direkter Verfolger.

Das erste Spiel ging gegen Neudenau I, die auch dieses Mal mit drei Juniorenspielern am Start waren. In dieser Partie hatten wir am Anfang starke Probleme, in das Spiel zu kommen. Viele kleine technische Fehler und Abstimmungsprobleme ließen uns gleich zu Beginn in den Rückstand fallen. Nach den ersten zwei Doppel und den Einzeln stand es dann schon 5:3 für unseren Gegner. Somit musste eine Leistungssteigerung her, damit wir nicht schon vorzeitig das Spiel verlieren würden. Leider gingen die folgenden zwei Doppel jeweils unentschieden aus. Somit war mit einem Sieg im letzten Doppel nur noch ein Unentschieden möglich. In einem sehr ausgeglichenen Match, in dem beide Torhüter ihr volles Können aufboten, schafften es Andreas Dannecker und Stefan Küfner doch noch, die nötigen Punkte für das Unentschieden zu erkämpfen. Unterm Strich war die Punkteteilung gerecht, da nahezu alle Spiele sehr ausgeglichen waren. Vielen Dank für die faire und immer lustige Begegnung.

Die zweite Partie ging gegen die weitgereisten Kickerfreunde vom Bodensee, die auf Grund der Anreisestrapazen schon am Vortag angereist waren. Zwar stand die zweite Mannschaft des TFC Konstanz in der Tabelle einen Platz hinter uns, aber aus der Vergangenheit wussten wir um ihre Stärken. Wie im ersten Spiel des Tages lief es anfangs nicht optimal, und auch dieses Mal lagen wir nach den ersten vier Spielen 5:3 hinten. Aber Geschichte kann sich doch wiederholen, denn wir schafften es auch gegen Konstanz, die drohende Niederlage in ein Unentschieden umzubiegen. Entscheidenden Anteil hatte Josef Deczki, der alle Sätze in dem Spiel gewinnen konnte. Auch bei den Spielern aus Konstanz wollen wir uns für die faire und humorvolle Begegnung bedanken.

Nun ging es gegen die erste Mannschaft des Gastgebers: St. Leon-Rot I. Die Mannschaft ist seit dem ersten Spieltag auf dem zweiten Platz der Liga, hinter der mit Bundesligaspielern gespickten Mannschaft aus Freiburg. Nach einem hart umkämpften Anfang konnte sich keine der Mannschaften eine klare Führung herausspielen, so dass wir nach den ersten zwei Doppel und den Einzeln nur einen kleinen Vorsprung erarbeiten konnten. Den galt es nun zu verteidigen, was uns auch bis zum vorletzten Spiel gelang. Somit hatten wir schon vor dem letzten Doppel das Unentschieden sicher und konnten nun um den Sieg spielen. Nachdem wir den ersten Satz klar verloren, und uns weiterhin ein Punkt zum Sieg fehlte, musste eine klare Steigerung der Leistung her. Trotz der nervlichen Belastung gegen die gut aufgestellte Mannschaft aus St. Leon-Rot gelang es uns, den letzten Punkt zu ergattern.

Somit haben wir kein Spiel verloren und 4 Punkte für die Tabelle mitgenommen. Da das Verfolgerfeld nun wieder enger zusammengerückt ist, versprechen auch die nächsten Spieltage viele spannende Begegnungen und es bleibt wohl bis zum Ende der Saison hart umkämpft.

Bedanken möchten wir uns natürlich auch bei den Gastgebern für die Gastfreundlichkeit und das angenehme Flair.
... Siehe mehrSee weniger

Weitere Berichte anzeigen >>>

Tischfußball Club Verein Stuttgart Böblingen Sindelfingen Liga Turnier Training