Samstags fordern und gefordert werden!

fordern

Getreu dem Motto eines Pastillen Herstellers:
„Sind sie zu stark bist du zu schwach“
möchten die Sindelfinger Kickers das Forderrecht wieder hervorheben und stützen.

Warum?
Weil es Spaß macht!

Fordern war stets eine Frage von Ehrgeiz, Stolz, Stimmung und Ausdauer.
Zu Beginn gab es immer einen Platzhirsch zu dem man aufgesehen hat!
Daraus entwickelte sich meist dann der Ehrgeiz immer bessere Ergebnisse zu erzielen…
… auf keinen Fall zu Null verlieren
… mehrere Bälle halten
… ein Tor erzielen
… mehrere Tore erzielen
… den Platzhirsch ins Schwitzen bringen
… und letzten Endes vom Thron zu stoßen
… um dann das unbezahlbare Gefühl zu genießen: am Tisch bleiben zu dürfen!

Es haben sich regelrecht Allianzen gebildet, nur um den seit Stunden am Tischstehenden zu stürzen!
Durch dieses Vorgehen, haben sich automatisch alle Spieler weiterentwickelt.
Spielerisch und Mental! Man wusste stets man hat nur wenige Bälle um das Ziel zu erreichen,
andernfalls heißt es wieder hinten anstellen, zuschauen und warten bis zur nächsten Chance.

Das Prozedere ist vieler Orts noch Gang und Gäbe, aber leider im Vergleich zu früher sehr stark zurückgegangen.

Aus diesem Grund rufen wir ab sofort für Samstagabend das Forderrecht aus!
Unser Ziel ist es das jeden Samstagabend die Stangen glühen.
Und das nach normalen Hobbyregeln!
Was so viel heißt wie nicht ein Anschlagen (der Stange) ist das Foul, sondern das Wegschlagen (des Balles vom Gegner)!
Die Stimmung soll geladen aber Kameradschaftlich sein.

Einfach ein kleiner Schritt in die Vergangenheit, um die Basis zu schaffen für einen großen Schritt in die Zukunft!